• Redaktion Stamuro

Delegiertenversammlung des St.Galler Blasmusikverbandes

Benken, 11. November 2017


Ein kleines Grüppchen Stadtmusikantinnen und Stadtmusikanten machte sich in den frühen Morgenstunden des 11. Novembers auf den Weg ins Linthgebiet, um an der DV teilzunehmen. Gipfeli und Kaffee waren den Lebensgeistern sehr zuträglich und wir danken Bea Judas ganz herzlich fürs Organisieren.

(von l.n.r. Bea Judas Stadtmusik Rorschach, Markus Kern Eintracht Rorschach, Lotti Kobel, Stadtmusik Rorschach)


In Benken trafen wir auf eine grosse Anzahl Versammlungsteilnehmer/-innen. Entsprechend war die Rietsporthalle gestopft voll. Dennoch schadete das der guten Stimmung keineswegs. Während der Vorstand sich durch die Traktandenliste arbeitete, unterhielten sich viel Teilnehmende äusserst angeregt.

Nach dem Mittagessen standen die Veteranenehrungen auf dem Programm. Augenfällig war, dass bei den Veteranen mit 65, 60 und 50 Jahren blasmusikalischer Tätigkeit keine Frauen zu sehen waren.

Erst bei den Veteraninnen und Veteranen mit 35 Jahren Zugehörigkeit zur Blasmusik veränderte sich das Bild. Zwei von diesen Musikantinnen gehören zur Stadtmusik Rorschach. Bea Judas und Lotti Kobel blicken auf eine langjährige Musiktätigkeit, die beiden noch immer Freude macht.

Doch diese Tagung bestand nicht nur aus Traktanden und Ehrungen sondern auch aus vielen Begegnungen mit Musi


kantinnen und Musikanten, mit denen man, in unterschiedlichen Vereinen, einen Teil des musikalischen Weges gemeinsam zurückgelegt hat. So war diese DV eben auch ein Tag der Begegnungen und der immer wieder gehörten Frage:“Weisch no….“



NEWSLETTER - immer informiert:
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grau YouTube Icon
  • Grau Icon Instagram

© 2020 |  Stadtmusik Rorschach | 9400 Rorschach | Schweiz