• Redaktion Stamuro

Ehrung unserer Veteraninnen und Veteranen - 9. November 2019

Urgestein: darunter versteht man landläufig nach Duden „ein Gestein, das ungefähr in seiner ursprünglichen Form erhalten ist.

So eine Art Urgestein durften wir heute im Kornhausbräu mit einem kleinen Ständchen feiern. Denn seit 60! Jahren ist Thury Dietrich Mitglied der StaMuRo und unterstützt mit seiner Klarinette nach wie vor tatkräftig die Musik. Und wie die Eingangsdefinition sagt, hat Thury nichts von seiner Virtuosität verloren und ist sozusagen in seiner ursprünglichen musikalischen Form erhalten geblieben. Animiert, in der Stadtmusik mitzuwirken, wurde Thury von seinem Vater, der ebenfalls Mitglied der Stadtmusik war. Und wie es dann so Tradition ist, motivierte Thury auch seine Töchter, im selben Verein zu musizieren. Aber Thury war nicht einfach nur ein Klarinettist, sondern seine besondere Liebe und Fähigkeit galt dem Jazz. So gründete er die vereinsinterne Band „Dixie-Seven“ und bereicherte manchen Anlass mit dieser Formation. Es gab aber auch die Abteilung „Dorfmusik“, in der Thury ebenfalls aktiv mitwirkte. Da ein Musikverein nicht ausschliesslich Kinder der Mitglieder rekrutieren kann, mussten auch Jungbläser ausgebildet werden. Man darf 3x raten, wer da die interessierten Jugendlichen in die Geheimnisse des Klarinettenspiels einführte. Ja, es war wiederum Thury. Dass er auch als Mitglied der Musikkommission arbeitet, erstaunt uns eigentlich nicht mehr. Aber dass er neben all seinen Tätigkeiten noch die Zeit fand, sich um die Bühnenbilder bei den Jahreskonzerten im Stadthofsaal zu kümmern, zeugt von einer beinahe unerschöpflichen Energie und einem riesigen Einsatz. Von dieser Energie profitieren wir auch heute noch. So schätzen wir alle die CD, welche Thury jeweils nach den Jahreskonzerten herstellt und sie an die Interessierten im Verein verschenkt. Ganz herzlichen Dank dafür. Auch wenn Wünsche nach Notenanpassung anstehen, kann man sich an Thury wenden und wird perfekt bedient. Man erkennt, Thurys Leben ist voller Musik. Da ist es eigentlich schon erstaunlich, dass er noch Zeit zum Fischen fand und auch hier erfolgreich war. Es war dann auch im Jägerhaushafen, wo er Werner und mich motivierte, in der Stadtmusik weiter zu spielen. Im Nachhinein muss ich sagen, es war ein wirklich guter Entscheid für den wir dir, Thury, sehr dankbar sind.

An dieser Stelle möchte ich dir, Thury, auch im Namen des Vereins, ganz herzlich für deinen riesigen Einsatz und die grosse Bereicherung, die du für unsern Verein darstellst, danken. Wir alle schätzen es sehr, dass du seinerzeit die Stadtmusik ausgewählt hast. Zu deinem Jubiläum gratulieren wir dir ganz herzlich und hoffen, dass du noch lange so weitermusizieren kannst.


Neben Thury gab es aber noch eine eidgenössische Veteranin zu feiern. Und damit kommen wir zur jüngsten Veteranin, die unser Verein je gesehen hat – zu Christine Krapf. Bereits mit 15 Jahren wurde Christine Mitglied der Stadtmusik. Diesmal war es der Bruder, der seine Schwester in den Verein brachte. Dass sie dann sogar noch dasselbe Instrument spielt, nämlich die Klarinette, ist vielleicht Zufall. Aber irgendwie ist die Familie vielleicht schon etwas „holzlastig“, spielt doch Christines Tochter Mirjam Saxophon – eben auch in der StaMuRo. Michi, Christines Sohn, fällt da schon etwas aus der Familie. Aber wir sind wirklich froh, dass er unser Trompetenregister erweitert hat. Man sieht, neben verschiedenen Funktionen in der Stadtmusik, hat Christine auch in der musikalischen Erziehungsarbeit ihrer Kinder ganze Arbeit geleistet. Ich finde es immer wieder erstaunlich und bewundernswert, wenn Menschen wir Christine neben einer anstrengenden berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung immer noch Zeit finden, aktiv und verlässlich das musikalische Wirken der Stadtmusik zu unterstützen. „Auch wenn es streng ist, alles unter einen Hut zu bringen, Musik ist für mich ein Ausgleich, den ich brauche.“ Diese Aussage von Christine zeigt, dass auch hier sehr viel Energie und Freude vorhanden ist. Auch dir Christine danke ich, auch im Namen aller, für deinen grossen und wichtigen Einsatz, den du immer leistest und gratulieren dir ganz herzlich zu deinem Jubiläum und hoffen, dass die Freude am gemeinsamen Musizieren noch lange erhalten bleibt.
























NEWSLETTER - immer informiert:
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grau YouTube Icon
  • Grau Icon Instagram

© 2020 |  Stadtmusik Rorschach | 9400 Rorschach | Schweiz